14. Juni 2012

Boykott des EU-Parlaments im Streit um Grenzkontrollen

Straßburg (dpa) - Das EU-Parlament hat im Streit mit den Regierungen über die Kontrolle der EU-Binnengrenzen ein ungewöhnlich scharfes Geschütz aufgefahren. Man werde die Zusammenarbeit mit den Regierungen in den Bereichen Schengen-Reform und Justiz boykottieren, bis die Frage der Mitsprache des Parlaments geklärt sei, sagte Parlamentspräsident Martin Schulz. Empört sind die Volksvertreter über den Beschluss der EU-Innenminister, das Europaparlament von einem Teil der Gesetzgebung über das Schengen-Paket auszuschließen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil