17. April 2012

Branchenkrise: Solarfabrik in Frankfurt

Frankfurt (Oder) (dpa) - Der US-Solarkonzern First Solar zieht sich nach einem Bericht der «Märkischen Oderzeitung» komplett aus Deutschland zurück. Im Herbst solle das Werk in Frankfurt (Oder) mit 1200 Beschäftigten aufgegeben werden, schreibt die Zeitung. Offiziell bestätigt ist das aber noch nicht. Am Nachmittag soll es eine Pressemitteilung und eine Pressekonferenz in Berlin geben, hieß es. Seit 1. März sind die Mitarbeiter in Frankfurt (Oder) aufgrund der schwierigen Situation in der Branche in Kurzarbeit. Auch der Standort Mainz des Konzerns soll der Zeitung zufolge aufgegeben werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil