07. November 2012

Brandflaschen und Tränengas in Athen

Athen (dpa) - In der griechischen Hauptstadt Athen ist es am Abend am Rande einer friedlichen Demonstration von Zehntausenden Menschen gegen das Sparprogramm zu Ausschreitungen gekommen. Etwa 200 zum Teil vermummte Demonstranten schleuderten mehrere Brandflaschen auf die Polizei in der Nähe des Parlamentes. Die Beamten setzten Blendgranaten und Tränengas ein, um die Randalierer auseinanderzutreiben. Im Parlament soll am späten Abend über das neue griechische Sparprogramm abgestimmt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil