19. August 2016

Brasilianische Behörden wollen IOC-Mitglied Hickey nicht freilassen

Rio de Janeiro (dpa) - Wegen seiner mutmaßlichen Verstrickung in Schwarzmarktgeschäfte mit Olympia-Tickets bleibt ein irischer IOC-Funktionär vorerst in der Obhut der brasilianischen Polizei. Ein Gericht in Rio habe Patrick Hickey eine Entlassung gegen Kaution verweigert, berichtet der irische Sender RTE. Der 71-Jährige war am Mittwoch in seinem Hotel festgenommen worden. Nach einem Krankenhausaufenthalt wurde er gestern zum Verhör auf eine Polizeiwache gebracht. Hickey soll laut Polizeiangaben in Verkäufe überteuerter Eintrittskarten verwickelt sein.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil