16. April 2012

Breivik-Prozess: Viele Tränen im Gerichtssaal

Oslo (dpa) - Der Prozess gegen Anders Behring Breivik in Oslo nimmt die Überlebenden des Massakers und die Angehörigen der Opfer extrem mit. Ein junges Mädchen brach in der Prozesspause zusammen und musste betreut werden. Während Staatsanwältin Inga Bejer Engh die Anklage verlas, flossen bei vielen im Gerichtssaal Tränen. Breivik selbst zeigte sich erst gerührt, als sein Videoclip über den «Tempelritter-Orden» vorgeführt wurde. Dem 33-Jährigen traten Tränen in die Augen, als er den Film wieder sah, den er vor den Anschlägen von Oslo und Utøya mit 77 Toten im Internet hochgeladen hatte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil