17. April 2012

Breivik bezieht sich in Aussage auf deutsche NSU

Oslo (dpa) - Der norwegische Islamhasser und Massenmörder Anders Behring Breivik hat sich in seiner Aussage vor Gericht auch auf die Zwickauer Terrorzelle NSU in Deutschland bezogen.

NSU-Video
Ein Screenshot zeigt einen Ausschnitt eines Videos des Nationalsozialistischen Untergrundes (NSU). Foto: Der Spiegel/dpa
dpa

Die Gegner von Einwanderung und Multikulturalismus hätten sich seit dem Zweiten Weltkrieg nicht frei äußern dürfen, sagte der 33-Jährige am Dienstag mit Blick auf seine Attentate, bei denen er im vergangenen Sommer in Norwegen 77 Menschen kaltblütig getötet hatte.

«Es sind diese Ungerechtigkeiten, die mich, den Lasermann in Schweden und die NSU in Deutschland schafften», sagte der rechtsradikale Islamhasser.

Der als «Lasermann» bekanntgewordene Schwede John Ausonius hatte von 1991 bis 1992 mit einer Schusswaffe Jagd auf dunkelhäutige Opfer gemacht. Er wurde wegen Mordes und neun Mordversuchen zu lebenslanger Haft verurteilt. In Deutschland war im vergangenen Jahr war eine beispiellose Mordserie der Terroristen des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) aufgeflogen.

Gerichtsinformationen zum Breivik-Fall, auf norwegisch

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil