19. April 2012

Breivik hatte weitere Terrorziele in enger Wahl

Oslo (dpa) - Der norwegische Massenmörder Anders Behring Breivik hatte neben dem Osloer Regierungsviertel mehrere andere Terrorziele in der engeren Wahl. Der erste Plan sei gewesen, drei Autobomben zu bauen, sagte Breivik. Als Ziele habe er sowohl das Hauptquartier der Arbeiterpartei, das Regierungsgebäude Stortinget, das Osloer Rathaus und ein Gebäude nahe der Zeitung «Aftenposten» überdacht und verworfen. Hier wären zu viele unschuldige Menschen in der Nähe gewesen. Wichtig sei ihm gewesen, der königlichen Familie keinen Schaden zuzufügen. Er sei Anhänger der Monarchie.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil