22. Juni 2012

Breivik will nicht in die Psychatrie - Freispruch oder Haft

Oslo (dpa) - Der norwegische Massenmörder Anders Behring Breivik ist nach Überzeugung seiner Anwälte zurechnungsfähig. Er sollte daher entweder zu einer Haftstrafe verurteilt oder freigesprochen werden. Er plädiere auf Freispruch wegen «Notwehr» oder - bei einem Schuldspruch - auf Breiviks Einstufung als zurechnungsfähig, sagte der Anwalt Geir Lippestad in seinem Schlussplädoyer in Oslo. Bei den Attacken hatten insgesamt 77 Menschen ihr Leben verloren. Breivik soll in dem Prozess am Nachmittag das Wort erhalten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil