19. April 2012

Breivik wollte alle Menschen auf Utøya töten

Oslo (dpa) - Der norwegische Massenmörder Anders Behring Breivik wollte alle Menschen auf der Fjordinsel Utøya töten. «Das Ziel war nicht, 69 Menschen zu töten, das Ziel war, alle zu töten», sagte er vor Gericht. Zum Zeitpunkt des Attentates waren rund 560 Menschen auf der Insel. Hauptziel sei eigentlich die einstige sozialdemokratische Ministerpräsidentin Gro Harlem Brundtland gewesen - er habe sie vor laufender Kamera enthaupten wollen, sagte Breivik. Brundtland war bereits abgereist, als Breivik die Insel erreichte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Miss & Mr Ludwigsburg 2017 by extra
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil