20. Oktober 2012

«Breiviks Erklärung» in Weimar - Politische Auseinandersetzung

Weimar (dpa) - Die Thesen des Massenmörders Anders Behring Breivik standen am Abend in Weimar im Mittelpunkt einer Lesung. Die deutsch-türkische Schauspielerin Sascha O. Soydan verlas im Lichthaus-Kino die Rede, mit der Breivik vor dem Osloer Gericht die 77 Morde rechtfertigen wollte. Die vorherrschende Meinung in der anschließenden Diskussion: Man muss sich mit seinen Ideen und seiner Rechtfertigung auseinandersetzen, um dagegen angehen zu können. Das Deutsche Nationaltheater hatte sich von der Lesung mit Autor und Regisseur Milo Rau distanziert. Rau hatte die Lesung dann verlegt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil