29. Juni 2012

Bremer Klinik gibt Entwarnung nach Keimfund

Bremen (dpa) - Das Klinikum Bremen-Mitte gibt Entwarnung: Der bei einem kleinen Jungen entdeckte Darmkeim ist nicht identisch mit dem Keim, an dem im vergangenen Jahr drei Frühchen starben. Das teilte eine Sprecherin der Klinik mit. Nach einer Operation waren bei einem Screening resistente Darmbakterien auf der Haut des kleinen Jungen nachgewiesen worden. Das Kind war nicht an dem Erreger erkrankt und ist inzwischen wieder zu Hause.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil