16. Juli 2017

Brennerautobahn nach Fliegerbomben-Entschärfung wieder offen

Brenner (dpa) - Die von vielen Italien-Urlaubern genutzte Brenner-Route ist nach der Entschärfung einer Fliegerbombe wieder freigegeben worden. Größere Staus habe es nicht gegeben, sagte der Bürgermeister von Sterzing. Dort lag die 500 Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg in einem Flussbett. Die Sperrungen auf der Brennerautobahn zwischen Sterzing und Brixen und den umliegenden Straßen galt für etwa eine Stunde. Auch der Zugverkehr war unterbrochen, rund 600 Menschen mussten ihre Häuser verlassen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil