18. Januar 2016

Britische Abgeordnete: «Trottel» Trump einladen statt ausschließen

London (dpa) - Sie nannten ihn «Trottel», «Witzbold», «Hassprediger» und «gefährlichen Rassisten» - aber ein Einreiseverbot für Donald Trump haben die meisten Redner im britischen Parlament abgelehnt. «Wir haben ihm schon zu viel Aufmerksamkeit geschenkt», sagte der Labour-Abgeordnete Paul Flynn in London zur Eröffnung der Debatte. Der Forderung des US-Präsidentschaftsbewerbers, Muslime nicht in die USA zu lassen, solle man mit Höflichkeit begegnen und ihn einladen, um ihm das multikulturelle Zusammenleben in London zu zeigen. Trump hatte mit seiner Forderung einen Aufschrei in Großbritannien provoziert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil