17. Juli 2013

Britisches Unterhaus macht Weg endgültig für Homo-Ehe frei

London (dpa) - Das britische Unterhaus hat den Weg für die Homo-Ehe in England und Wales endgültig freigemacht. Die Abgeordneten stimmten im Parlament in London den vom Oberhaus geforderten kleineren Abänderungen zu. Erste Eheschließungen von schwulen und lesbischen Paaren könnten im Sommer nächsten Jahres stattfinden. Es wird erwartet, dass Königin Elizabeth II. das Gesetz noch in dieser Woche unterzeichnen wird. Die seit 2005 mögliche Lebenspartnerschaft ist der heterosexuellen Zivilehe praktisch gleichgestellt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil