19. August 2012

Brot bald teurer

Berlin (dpa) - Die Deutschen müssen sich auf höhere Brotpreise einstellen. Grund seien die steigenden Rohstoffkosten. Das sagten Vertreter des Verbandes Deutscher Mühlen und des Bäckerhandwerks der «Welt am Sonntag». Der Preis für eine Tonne Brotweizen habe sich seit Dezember um rund 70 Euro auf 270 Euro erhöht. Die Belastung müsse man weitergeben, sonst seien die Mühlen pleite, sagt Manfred Weizbauer, VDM-Hauptgeschäftsführer. Bei Brot und Brötchen entfallen teils 18 bis 25 Prozent der Kosten auf Mehl und andere Rohstoffe.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil