13. August 2013

Brüderle: Bahn AG könnte Probleme lösen

Mainz (dpa) - Der FDP-Fraktionschef im Bundestag, Rainer Brüderle, sprach sich im Interview mit der Mainzer «Allgemeinen Zeitung» für eine grundsätzlich eue Struktur der Bahn aus. Im Zusammenhang mit den Zugausfällen attestierte er dem Unternehmen eine «internationale Blamage».

Brüderle
Rainer Brüderle setzt auf Privatisierung. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv
dpa

«Hier wird eine ganze Region in Geiselhaft genommen», sagte er der Zeitung. Nach den Worten von Brüderle müsse die Bahnstruktur mit ihrer staatlichen Absicherung grundlegend unter die Lupe genommen werden. «Ein freies Unternehmen im Wettbewerb könnte sich so etwas nicht leisten», erklärte er.

Die Bahn AG an die Börse zu bringen hält der Politiker demnach «zum richtigen Zeitpunkt für überlegenswert». Brüderle unterstützte zudem den Vorschlag des FDP-Generalsekretärs Patrick Döring, notfalls Bahn-Mitarbeiter aus dem Urlaub zu holen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Formularsprache

Sollten in Formularen grundsätzlich beide Geschlechter angesprochen werden?

UMFRAGE
SPD-Abstimmung über die Große Koalition

Wie werden Ihrer Meinung nach die SPD-Mitglieder entscheiden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil