24. Oktober 2012

Brüderle: Tragen Betreuungsgeld mit - Koalitionsrunde entscheidet

Berlin (dpa) - Die FDP wird das von der Union geforderte Betreuungsgeld für Eltern, die ihre Kinder zu Hause erziehen, mittragen. Die FDP verhalte sich vertragstreu, versicherte Fraktionschef Rainer Brüderle. Er sei sicher, dass die Koalition bis Weihnachten alle Probleme gelöst haben wird. Die FDP möchte das Betreuungsgeld mit einem sogenannten Bildungssparen verknüpfen. Danach könnte das Geld direkt auf ein Konto überwiesen werden, das später zur Ausbildung der Kinder eingesetzt werden soll.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil