26. August 2012

Brüderle lehnt steuerfinanzierte Zuschussrente ab

Berlin (dpa) - Die FDP lehnt die Einführung einer steuerfinanzierten Zuschussrente für Geringverdiener ab. Fraktionschef Rainer Brüderle sagte dem «Tagesspiegel», die Zuschussrente stehe nicht im Koalitionsvertrag. Die FDP werde ihr deshalb nicht zustimmen. Das Zuschussrentenkonzept von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen sieht vor, dass Niedrigrenten unter strengen Voraussetzungen bis maximal 850 Euro aufgestockt werden - und zwar aus Beiträgen und Steuermitteln.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil