12. April 2014

Brüssel strebt gemeinsame europäische Antwort auf Putin-Brief an

Brüssel (dpa) - Eine gemeinsame europäische Antwort auf Russlands Warnung vor möglichen Gasengpässen - dafür setzt sich die EU-Kommission ein. Die Behörde plädiere dafür, dass die EU-Außenminister bei ihrem Treffen übermorgen in Luxemburg über den Streit sprechen. Es solle auch eine Telefonkonferenz von Energiekommissar Günther Oettinger mit den EU-Energieministern geben, hieß es. Putins Brief war an 18 EU-Länder gegangen, die sich fragen, wie sicher ihre Energieversorgung noch ist.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil