12. April 2014

Brüssel strebt gemeinsame europäische Antwort auf Putin-Brief an

Brüssel (dpa) - Eine gemeinsame europäische Antwort auf Russlands Warnung vor möglichen Gasengpässen - dafür setzt sich die EU-Kommission ein. Die Behörde plädiere dafür, dass die EU-Außenminister bei ihrem Treffen übermorgen in Luxemburg über den Streit sprechen. Es solle auch eine Telefonkonferenz von Energiekommissar Günther Oettinger mit den EU-Energieministern geben, hieß es. Putins Brief war an 18 EU-Länder gegangen, die sich fragen, wie sicher ihre Energieversorgung noch ist.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil