17. Juli 2017

Bürgerrechtler erzwingen Auskunft über Trumps Besucher

Washington (dpa) - Die US-Behörden müssen einen Teil der Besucher öffentlich machen, die in dem Anwesen Mar-a-Lago von Präsident Donald Trump in Florida verkehren. Ein entsprechendes Urteil eines US-Richters machte jetzt die Bürgerrechtsgruppe CREW öffentlich. Mar-a-Lago ist ein Club, in dem nur Mitglieder und deren Besucher zugelassen sind. Trump verbrachte in den ersten sechs Monaten seiner Amtszeit dort zahlreiche Wochenenden, empfing unter anderem den chinesischen Staats- und Parteichef Xi Jinping und den japanischen Regierungschef Shinzo Abe.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Plastikmüll

Sind Sie bereit, auf Plastikverpackungen zu verzichten?

UMFRAGE
Koalitionsverhandlungen

Die SPD will den Unionsparteien in den Koalitionsverhandlungen Zugeständnisse auf den Feldern Arbeit, Gesundheit und Flüchtlinge abringen. Soll die Union den Sozialdemokraten entgegenkommen?

Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil