06. Dezember 2012

Bürobriefkasten des NSU-Ausschussvorsitzenden Edathy explodiert

Stadthagen (dpa) - Attacke gegen den Vorsitzenden des Bundestags-Untersuchungsausschusses zur Neonazi-Terrorzelle NSU: Der Bürobriefkasten des SPD-Politikers Sebastian Edathy ist in der Nacht in Stadthagen in Niedersachsen explodiert. Es ist noch unklar, ob die Tat einen aktuellen politischen Hintergrund hat. Der Staatsschutz ermittelt. Edathy schrieb auf seiner Facebook-Seite, die Polizei gehe von einem Sprengsatz aus. Der Vorfall ereignete sich in einer Gegend, die in Niedersachsen als Hochburg der rechtsextremen Szene gilt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil