27. Juni 2012

Bund bezahlt ab Juli Einsatz von Familienhebammen

Berlin (dpa) - Der Bund bezahlt künftig den Einsatz von Familienhebammen zum Kinderschutz in Deutschland. Die Initiative, die Kindesvernachlässigung und Missbrauch eindämmen soll, startet zum 1. Juli. Das beschloss das Bundeskabinett. Bis einschließlich 2015 stellt das Bundesfamilienministerium für das Projekt 177 Millionen Euro bereit. Familienhebammen sollen Kinder betreuen und die Eltern in Erziehungsfragen beraten. Ihr Einsatz ist Teil des neuen Kinderschutzgesetzes, das Anfang dieses Jahres in Kraft trat.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil