24. Juni 2012

Bund der Energieverbraucher für Stromgutschein

Berlin (dpa) - Der Bund der Energieverbraucher dringt auf eine generelle Kostenbefreiung für 500 Kilowattstunden Strom pro Jahr, um Hartz-IV-Empfänger bei den Energiekosten stärker zu entlasten. Die Befreiung solle für alle Bürger gelten, sagte der Vorsitzende Aribert Peters der dpa. Der darüber liegende Verbrauch solle entsprechend teurer gestaltet werden. Aktuell sei es mit den Grundtarifen so, dass auch gezahlt werden müsse, wenn gar kein Strom verbraucht werde, sagte Peters. 600 000 bis 800 000 Menschen in Deutschland werde bereits der Strom abgestellt, weil sie ihn nicht mehr zahlen könnten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil