14. September 2013

Bundesagentur: Bis 2016 fehlen 40 000 Pflegekräfte

Düsseldorf (dpa) - Der Fachkräftemangel in der Pflegebranche wird in den kommenden Jahren immer akuter. Nach einem Bericht der Bundesagentur für Arbeit werden Ende 2016 voraussichtlich knapp 19 000 Altenpflegefachkräfte und ebenso viele einfache Pflegehelfer fehlen, berichtet die «Rheinischen Post». Der Bericht ist noch nicht offiziell veröffentlicht. Bei den Pflegefachkräften zeichnen sich dem Papier zufolge schon heute Engpässe ab. Auf 100 gemeldete offene Stellen sollen nur 39 arbeitslose Altenpflegefachkräfte kommen.

Düsseldorf (dpa) - Der Fachkräftemangel in der Pflegebranche wird
in den kommenden Jahren immer akuter. Nach einem Bericht der Bundesagentur für Arbeit werden Ende 2016 voraussichtlich knapp
19 000 Altenpflegefachkräfte und ebenso viele einfache Pflegehelfer fehlen, berichtet die «Rheinischen Post». Der Bericht ist noch nicht offiziell veröffentlicht. Bei den Pflegefachkräften zeichnen sich dem Papier zufolge schon heute Engpässe ab. Auf 100 gemeldete offene Stellen sollen nur 39 arbeitslose Altenpflegefachkräfte kommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil