03. Februar 2013

Bundesamt will Asse-Lauge in Flüsse leiten

Remlingen (dpa) - Vier Millionen Liter Wasser laufen jährlich unkontrolliert in das marode Atommülllager Asse bei Wolfenbüttel. Wenn es nach dem Bundesamt für Strahlenschutz ginge, könnte die nicht radioaktiv verseuchte Salzlösung künftig in Niedersachsens Flüsse eingeleitet werden. In der Nordsee würden die gleichen Werte gemessen wie bei den Wässern in der Asse, bei denen etwa 3 Becquerel gemessen würden, sagte ein BfS-Sprecher. Im Trinkwasser seien 100 Becquerel erlaubt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil