06. September 2012

Bundesbank-Präsident lehnt Anleihenkäufen weiter ab

Frankfurt/Main (dpa) - Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hält weitere Anleihenkäufe auch nach der positiven EZB-Entscheidung für den falschen Weg. Eine solche Vorgehensweise sei aus seiner Sicht zu nah an einer Staatsfinanzierung durch die Notenpresse, sagte ein Sprecher der Bundesbank. Die Geldpolitik laufe damit Gefahr, in das Schlepptau der Fiskalpolitik zu geraten. Die Europäische Zentralbank hatte heute den Weg für unbegrenzte Käufe von Anleihen der Euro-Krisenstaaten freigemacht. Weidmann stimmte als einziger im EZB-Rat gegen das Programm.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil