26. August 2012

Bundesbank-Präsident warnt EZB vor Anleihekäufen

Berlin (dpa) - Im Streit über die Krisenpolitik der Europäischen Zentralbank hat Bundesbank-Präsident Jens Weidmann erneut vor weiteren Anleihekäufen durch die Notenbank gewarnt. Eine solche Politik sei für ihn zu nah an einer Staatsfinanzierung durch die Notenpresse, sagte Weidmann dem «Spiegel». Dadurch sei die Unabhängigkeit der EZB in Gefahr. Die grundlegenden Probleme würden mit Anleihekäufen auch nicht gelöst, so Weidmann. Im Gegenteil: Der Geldsegen der Zentralbanken würde anhaltende Begehrlichkeiten wecken.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Plastikmüll

Sind Sie bereit, auf Plastikverpackungen zu verzichten?

UMFRAGE
Urlaub 2018

Welche Reise planen Sie in diesem Jahr?

Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil