16. November 2016

Bundesbank: Zinstief erhöht Gefahr für Finanzstabilität

Frankfurt/Main (dpa) - Die Bundesbank warnt vor Risiken für die Finanzstabilität wegen des anhaltenden Zinstiefs. Aktuell bestehe die Gefahr, dass Marktteilnehmer Risiken unterschätzten und nicht ausreichend berücksichtigten, dass die Vermögenspreise fallen und die Zinsen steigen könnten, sagte die Vizepräsidentin der Notenbank, Claudia Buch, bei der Vorstellung des «Finanzstabilitätsberichts 2016». Am deutschen Immobilienmarkt sieht die Bundesbank trotz teils kräftig gestiegener Preise jedoch noch keine gefährlichen Übertreibungen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil