14. September 2013

Bundesbank teilt Schäubles Bedenken zur Bankenabwicklung

Vilnius (dpa) - Finanzminister Wolfgang Schäuble bekommt in der Debatte über europäische Regeln zur Schließung maroder Banken Rückendeckung von der Bundesbank. Deren Präsident Jens Weidmann sprach sich im litauischen Vilnius für eine saubere rechtliche Verankerung des geplanten Abwicklungssystems aus. Er forderte wie Schäuble eine überzeugende Zwischenlösung sowie Vertragsänderungen und äußerte Zweifel an dem Vorschlag der EU-Kommission. Gerade bei hohem Tempo komme es darauf an, dass man besonders sorgfältig fahre, sagte Weidmann nach einem Treffen der EU-Finanzminister.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil