20. August 2012

Bundesfinanzministerium: Keine Griechenland-Entscheidung am Freitag

Berlin (dpa) - Das Bundesfinanzministerium rechnet nicht damit, dass es schnelle Entscheidungen über das Vorgehen in der Griechenland-Krise und mögliche Zugeständnisse geben wird. Staatssekretär Steffen Kampeter sagte dem Deutschlandfunk mit Blick auf das Treffen des griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras am Freitag mit Kanzlerin Angela Merkel, es gehe nicht um eine bilaterale Entscheidung. Es werde in einem geordneten, fairen und transparenten Verfahren in Europa entschieden. Kampeter bekräftigte, Entscheidungsgrundlage sei der «Troika»-Bericht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil