25. Mai 2012

Bundeskriminalamt warnt vor gefälschten Mails

Wiesbaden (dpa) - Das Bundeskriminalamt warnt vor gefälschten E-Mails mit Schadsoftware im Gepäck. In der Betreff-Zeile nennen die Urheber ausgerechnet das Bundeskriminalamt. Das BKA stellte am Freitagabend in Wiesbaden klar, man sei nicht Urheber dieser Meldungen. Empfänger sollten den Anhang dieser Mails keinesfalls herunterladen und öffnen. Der Anhang enthält eine Schadsoftware, die sich nach dem Öffnen installiert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil