04. Mai 2012

Bundesländer verzichten auf «Schultrojaner»

München (dpa) - Nach heftigen Protesten verzichten die Bundesländer auf eine als «Schultrojaner» kritisierte Software zum Aufspüren von Raubkopien auf Schulcomputern. Wie das bayerische Kultusministerium mitteilte, wird das Programm nun doch nicht eingesetzt. Darauf hätten sich die Länder mit den Schulbuchverlagen geeinigt. Nun wolle man andere Mittel und Wege finden, die Urheberrechte der Verlage zu schützen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil