28. Juni 2016

Bundesnetzagentur mahnt Post wegen Rabatten für Werbebriefe ab

Bonn (dpa) - Die Bundesnetzagentur hat der Post bei einem neuen Werbebrief Dumping vorgeworfen und das Unternehmen zu einer Änderung aufgefordert. Bei der sogenannten Impulspost würden die Preise für vergleichbare Werbebriefe um mehr als die Hälfte unterschritten. Solche Angebote beeinträchtigten die Wettbewerbschancen anderer Anbieter erheblich, teilte die Behörde mit. Auf dem wettbewerbsschwachen Briefmarkt sei es nicht zu rechtfertigen, dass den Wettbewerbern durch Dumpingpreise Kunden entzogen würden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil