11. April 2014

Bundesrat berät über Verbot von Kinderpornografie und Gentechnik

Berlin (dpa) - Der Bundesrat befasst sich heute mit Vorschlägen zur Verschärfung des Verbots von Kinderpornografie. Um sexuellem Missbrauch von Kindern einen Riegel vorzuschieben, soll geprüft werden, wie die kommerzielle Verbreitung von Bildern nackter Kinder etwa am Strand unter Strafe gestellt werden kann. Die Länder wollen die Bundesregierung auffordern, entsprechende Schritte einzuleiten. Mehrere Anträge zielen auch auf ein Verbot gentechnisch veränderter Pflanzen. Dazu soll jedes EU-Land die Möglichkeit bekommen, den Anbau von Gen-Mais zu untersagen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil