01. März 2013

Bundesrat stoppt Gesetz für mehr Durchblick bei Riester-Rente

Berlin (dpa) - Der Bundesrat hat das vom Bundestag beschlossene Gesetz für mehr Transparenz bei der Riester-Rente vorerst gestoppt. Die Länderkammer rief den Vermittlungsausschuss an, um dort noch Nachbesserungen zu erreichen. Die Länder befürchten langfristig Steuerausfälle durch die aus ihrer Sicht nicht ausgewogene staatliche Förderung. Das gelte vor allem für das in Wohneigentum investierte Altersvorsorgekapital. Ziel des Gesetzes ist, Riester-Angebote transparenter und damit besser vergleichbar zu machen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil