04. Dezember 2017

Bundesregierung: 120 Millionen zusätzlich für Libyen

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung stellt 120 Millionen Euro zusätzlich für die Flüchtlingshilfe im nordafrikanischen Libyen zur Verfügung. «Es geht darum, menschliches Leid zu lindern, das Land zu stabilisieren und die Regierung zu stärken», sagte Außenminister Sigmar Gabriel. Die Situation der Flüchtlinge im Land sei nach wie vor «dramatisch». In Libyen sollen Schätzungen zufolge zwischen 400 000 und eine Million Migranten unter elendsten Bedingungen festsitzen und auf eine Überfahrt nach Europa hoffen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Plastikmüll

Laut der neuen Umweltbewusstseinsstudie macht sich fast jeder Deutsche Sorgen über Plastikmüll im Meer. Vermeiden Sie gezielt den Kauf von Plastikartikeln?

UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil