30. Juli 2012

Bundesregierung: Kein kurzfristiges Eurogruppen-Treffen

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung stemmt sich gegen Spekulationen über kurzfristig bevorstehende neue Hilfsmaßnahmen in der Euro-Schuldenkrise. Ihm seien keine entsprechenden Gesprächstermine der Euroländer bekannt, sagte der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter. Das heutige Treffen von US-Finanzminister Timothy Geithner mit Finanzminister Wolfgang Schäuble auf Sylt sei «nichts Unübliches». Das auf Wunsch Geithners zustande gekommene Treffen sei ein informelles Gespräch zu allen aktuellen Themen und Fragen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil