26. März 2014

Bundesregierung bringt Krankenkassen-Reform auf den Weg

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett will heute grünes Licht geben für die geplante Reform der gesetzlichen Krankenversicherung. Anfang 2015 soll der Beitragssatz von 15,5 auf 14,6 Prozent sinken. Der bisherige, allein von den Kassenmitgliedern zu zahlende Sonderbeitrag von 0,9 Prozent des Einkommens soll entfallen. Stattdessen sollen die Kassen Zusatzbeiträge nehmen können, die ebenfalls vom Einkommen abhängig sind. Geplant ist ferner ein neues Institut, das die Qualität der Krankenhäuser in Deutschland messen soll.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil