03. Oktober 2012

Bundesregierung einig bei Gesetzentwurf zur Beschneidung

Berlin (dpa) - Die Beschneidung kleiner Jungen wird in Deutschland gesetzlich neu geregelt und soll damit bei Einhaltung bestimmter Maßgaben straffrei bleiben. Union und FDP haben sich laut «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» auf einen Gesetzentwurf geeinigt. Er soll schon in einer Woche im Kabinett verabschiedet und dann im Bundestag eingebracht werden. Aus dem Bundesfamilienministerium hieß es, es habe noch Detailabsprachen mit dem Justizministerium gegeben. Dazu zählte unter anderem die Fragen der Schmerzminderung.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil