16. Juli 2012

Bundesregierung war von Verhandlungen über Steuer-CD informiert

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung war über die Verhandlungen des Ankaufs einer neuen CD mit den Adressen angeblich deutscher Steuerflüchtlinge in der Schweiz informiert. Der Ankauf werde im wesentlichen in Nordrhein-Westfalen gehandhabt. Das Bundesfinanzministerium habe davon erfahren, sagte ein Ministeriumssprecher. Das Verfahren liege bei NRW, ansonsten habe er keine weiteren Informationen. Er unterstrich, dass sich der Bund, wie im Deutsch-Schweizer Steuerabkommen vereinbart, nicht «aktiv» um den Erwerb von Steuer-CDs aus der Schweiz bemühen werde.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil