13. Juli 2012

Bundesregierung will schnell Rechtssicherheit für Beschneidungen

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will schnell Rechtssicherheit für religiöse Beschneidungen schaffen. Eine zügige Lösung sei notwendig, da könne nichts auf die lange Bank geschoben werden, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Verantwortungsvoll durchgeführte Beschneidungen müssten in Deutschland straffrei möglich sein. Seibert und eine Sprecherin des Justizministeriums wollten sich aber nicht festlegen, ob es zu einem klarstellenden Gesetz kommen wird, wie es von SPD und Grünen gefordert wird.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil