15. Juni 2012

Bundestag berät erstmals über Gesetz zum Betreuungsgeld

Berlin (dpa) - Nach monatelangem Streit will der Bundestag heute das umstrittene Betreuungsgeld der schwarz-gelben Koalition auf den Weg bringen. In erster Lesung wird über den Gesetzentwurf von Familienministerin Kristina Schröder beraten. Die geplante Leistung für Eltern, die ihre kleinen Kinder zu Hause betreuen, soll am 29. Juni verabschiedet werden. Die Opposition lehnt das Vorhaben ebenso strikt ab wie Wirtschaft, Gewerkschaften und Verbände. Auch bei Abgeordneten von CDU und FDP gibt es Kritiker. Die Gegner sind dafür, die Kosten besser in den Kita-Ausbau zu stecken.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil