18. Mai 2017

Bundestag verbietet neue Ölheizungen in Hochwassergebieten

Berlin (dpa) - In deutschen Regionen mit Hochwasser-Risiko dürfen künftig keine neuen Ölheizungen installiert werden. Bereits vorhandene Heizungen müssen über die kommenden fünf Jahre hochwasserfest gemacht werden. Das ist Teil eines neuen Hochwasserschutzgesetzes, das der Bundestag verabschiedet hat. Klimaforschern zufolge lässt die Erderwärmung extreme Wetterereignisse wie Starkregen zunehmen. Auslaufendes Öl verschlimmert und verteuert Überschwemmungsschäden erheblich.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil