03. August 2012

Bundestags-Sportausschuss befasst sich mit Fall Drygalla

London (dpa) - Der Bundestags-Sportausschuss wird sich mit dem Fall der Ruderin Nadja Drygalla beschäftigen. Die Ausschuss-Vorsitzende Dagmar Freitag sagte, dass bei der Sitzung am 26. September im Rahmen der Nachbetrachtung der Olympischen Spiele auch über dieses Thema gesprochen werde. Drygalla soll laut Medienberichten mit einem Mann liiert sein, der im vergangenen Jahr in Rostock als Direktkandidat der rechtsextremen NPD zur Landtagswahl angetreten war. Drygalla hatte nach einem Gespräch mit der deutschen Mannschafts-Leitung freiwillig das olympische Dorf verlassen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil