22. Juni 2014

Bundestrainer Löw: Vorsichtige Entwarnung bei Boateng und Müller

Fortaleza (dpa) - Fußball-Bundestrainer Joachim Löw hat gut eine Stunde nach dem WM-Gruppenspiel gegen Ghana leichte Entwarnung für seine angeschlagenen Spieler gegeben. Der Einsatz von Jerome Boateng und Thomas Müller im abschließenden Vorrundenspiel am Donnerstag in Recife gegen die USA scheint möglich zu sein, deutete Löw in Fortaleza an. Boateng war wegen muskulärer Probleme in der Halbzeit ausgewechselt worden, Müller musste nach einem Zusammenstoß mit seinem Gegenspieler an der Augenbraue genäht werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil