10. April 2014

Bundeswehr-Einsatz zur Terrorabwehr: Regierung will keine Änderung

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will nun doch keine Grundgesetzänderung, um den Einsatz der Bundeswehr zur Terrorabwehr zu erleichtern. Man habe sich geeinigt, an diesen Plänen nicht weiter festzuhalten, sagte ein Sprecher des Innenministeriums auf dpa-Anfrage und bestätigte damit einen Bericht von «Spiegel Online». Die Regierung hatte eine Grundgesetzänderung erwogen, um beim möglichen Abschuss eines Flugzeugs, das Terroristen als Waffe einsetzen wollen, den Entscheidungsweg zu verkürzen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil