25. September 2014

Bundeswehr verlängert Mietvertrag für Aufklärungsdrohne «Heron»

Berlin (dpa) - Die israelische Aufklärungsdrohne «Heron» wird ein weiteres Jahr für die Bundeswehr fliegen. Der bisher bis April 2015 geltende Mietvertrag für das unbemannte Flugzeug wurde um zwölf Monate verlängert. Das erfuhr die dpa aus dem Verteidigungsministerium. Die unbewaffnete «Heron» ist für die Bundeswehr seit mehreren Jahren in Afghanistan im Einsatz. Die Verlängerung des Mietvertrags erfolgte, obwohl der Kampfeinsatz der Nato am Hindukusch Ende des Jahres ausläuft. Anschließend ist aber eine Mission zur Ausbildung der afghanischen Streitkräfte geplant.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil