27. Juni 2012

Bundesweit schließen 2800 Filialen von Schlecker endgültig

Ehingen (dpa) - In den verbliebenen Filialen der Drogeriekette Schlecker haben Schnäppchenjäger bundesweit die letzten Reste aus den Regalen geräumt. Die Verkäuferinnen bekamen die Anweisung, um 15.00 Uhr alle 2800 Märkte endgültig abzuschließen. Die Gewerkschaft Verdi verlangt von der Insolvenzverwaltung die Beteiligung an einer Qualifizierung der jetzt vor der Kündigung stehenden etwa 13 000 Mitarbeiter. Die Pleite des einstigen Branchenriesen hat am Ende knapp 25 000 Menschen den Arbeitsplatz gekostet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil