13. Oktober 2017

Buschbrände in Kalifornien: 400 Menschen vermisst

San Francisco (dpa) - Den Einsatzkräften rund um die Buschbrände in Kalifornien bereitet insbesondere die hohe Zahl an Vermissten große Sorge. Rund 400 Menschen sind nicht auffindbar. Da in den brennenden Gebieten das Mobilfunknetz weitgehend zusammengebrochen ist, fällt es der Polizei schwer, als vermisst gemeldete Menschen zu kontaktieren. Mindestens 31 Menschen sind bei den Feuern bislang ums Leben gekommen. Nach Schätzungen wurden mehr als 3500 Häuser zerstört.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil