11. Dezember 2012

Busunfall in Österreich: Deutsche Reisende in Hotel in Salzburg

St. Gilgen (dpa) - Die Opfer des schweren Unfalls eines deutschen Reisebusses bei Salzburg haben fast alle das Krankenhaus wieder verlassen. Zwei Urlauberinnen würden aus der Klinik entlassen, die anderen Verletzten seien wieder im Hotel in Salzburg, sagte der Reiseveranstalter aus Mudau in Baden-Württemberg der dpa. Die schwerverletzte österreichische Reiseleiterin müsse noch im Krankenhaus bleiben. Bei dem Unfall in dichtem Schneetreiben waren gestern auf der Bundesstraße zwischen Mondsee und St. Gilgen 19 deutsche Reisende leicht und die Leiterin schwer verletzt worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil